NorahWesberg/ Dezember 17, 2019/ Benji bloggt/ 1Kommentare

Eigentlich verstehe ich nicht, warum Frauchen unbedingt schreiben will. Sie könnte die Zeit viel besser nutzen, um mir den Bauch zu kraulen! Menschen sind schon komisch. Aber als braver Hund, helfe ich Frauchen natürlich wo ich kann!

Hier sind 3 Dinge, mit denen ich Frauchen tierisch gut unterstütze:

 

Haushalt

Wenn Frauchen sich auch noch um den Haushalt kümmern müsste, hätte sie viel weniger Zeit zum Schreiben. Also passe ich ganz genau auf, dass zum Beispiel der Boden immer sauber bleibt und nicht etwa Krümel oder runtergefallenes Essen herumliegen.

Inspiration

Ich erlebe mit Frauchen ganz viele Abenteuer, über die sie schreiben kann. Neulich habe ich wie ein echter Detektiv eine Spur im Wald verfolgt und ihr ein Reh gezeigt, das sich ganz verdächtig davongemacht hat. Und heute habe ich mir mit ihr eine wilde Verfolgungsjagd geliefert, als sie mit mir auf diesem komischen Ding mit zwei Rädern auf Gassirunde gefahren ist.

Entspannung

Weil Frauchen besser schreiben kann, wenn sie ganz entspannt ist, zeige ich ihr wie das geht. Das ist wichtig für die Konzentration!

Meine Tipps:

  • Ein paar Mal im Kreis drehen, bis die perfekte Liegeposition gefunden ist
  • Auf den Rücken legen, alle vier Beine strecken und aufs Kissen kuscheln
  • Nicht irritieren lassen, wenn jemand lacht, weil man schnarcht wie ein Riesenbernhardiner

Was würde Frauchen bloß ohne mich machen? Ich finde, für so viel hundemäßige Unterstützung, habe ich mir ein Leckerchen verdient.

Wuff, wuff!

Share this Post

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*